Seite auswählen

Nationalparks

auf Rügen 

haben gemäß internationalen Bestimmungen die Aufgabe, Naturlandschaften zu erhalten und sie natürlicher Entwicklung zu überlassen. Der Mensch ist nicht ausgesperrt, vielmehr soll er an die Natur herangeführt werden und sich hier erholen können.
 
Nationalparkamt Rügen
Blieschow 7a
18586 Lancken-Granitz
Telefon 038393-2425

 

Nationalpark Jasmund
Auf Rügens Halbinsel Jasmund sind ein ca. 1.500 Hektar großes, geschlossenes Waldgebiet mit überwiegend Rotbuchen, an feuchten Stellen Erlen und Eschen, unter Schutz gestellt.
10 % dieser Fläche wird der natürlichen Entwicklung überlassen – Totalreservat.
Ein 500 m breiter Streifen der strandnahen Ostsee und das Naturschutzgebiet Quoltitz, eine Landschaft mit auflässigen Kreidebrüchen, Feuchtwiesen, Trockenrasen und Gewässern ist einbezogen. Die Salzvegetation am Blockstrand der Nordküste des Nationalparks ist außergewöhnlich.
Information und Anmeldung zu Führungen unter Telefon (038392) 35011

 

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft beinhaltet Ostsee- und Boddengewässer sowie Landflächen Vorpommerns im Bereich der Halbinsel Darß-Zingst sowie der westlich der Insel Rügen gelegenen Gewässer. Er liegt in einem landschaftlich vielfältig strukturierten Raum, der gleichzeitig eines der wichtigsten Tourismusgebiete des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist.
Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft stellt einen repräsentativen Ausschnitt der vorpommerschen Ausgleichsküste sowie der Flachwasserzone der Ostsee als größtem Brackwasserlebensraum der Erde dar.

 

Im Nationalpark ist es untersagt:

  • Wanderwege zu verlassen (Ausnahme ist der Geröllstrand zwischen Sassnitz und Lohme),
  • Pflanzen oder deren Teile zu entnehmen oder zu beschädigen,
  • Tiere zu fangen, zu töten oder zu beunruhigen,
  • ihre Entwicklungsformen, Nist-, Brut-, Wohn- oder Zufluchtsstätten zu beschädigen,
  • Hunde frei laufen zu lassen,
  • gesperrte Wege zu befahren, Schilder oder Sperren zu beseitigen oder
  • auf dafür nicht ausdrücklich ausgewiesenen Flächen zu parken.
Gräser im Nationalpark
Alter Baumbestand im Nationalpark
Kreideküste