Seite auswählen

Nonnensee

Lage auf Rügen
 Lage Nonnensee

Wer auf der B 96 in Richtung Ralswiek unterwegs ist und die Abfahrt nach Bergen passiert hat, sieht auf der linken Seite einen See aufblitzen: Den Nonnensee. Ca. 70 Hektar groß ist dies friedvoll daliegende Gewässer – ein Rundwanderweg mit Beobachtungsständen macht es möglich, die dort heimische Vogelwelt ohne Störung zu betrachten. Und es gibt viel zu sehen, denn der Nonnensee ist für viele Vögel zu einem Brut- und Rastplatz geworden.

Das war nicht immer so. 1967 wurde dieser See, der seinen Namen einem um 1300 hier errichteten Nonnenkloster zu verdanken hat, trockengelegt, um mehr Fläche als Weideland zur Verfügung zu haben. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts war eben dies, die Trockenlegung des Sees, gescheitert – und auch diesmal war dem Versuch kein grundlegender Erfolg beschieden, denn im Verlauf des Winters von 1993 auf 1994 schöpfte das Schöpfwerk nicht mehr und der See füllte sich erneut mit Wasser; mittlerweile wird die Wassertiefe des Sees  mit rund eineinhalb Metern angegeben.

Da der See nunmehr unter Naturschutz gestellt wurde, wird es wohl keinen weiteren Versuch geben, ihn trockenzulegen – die Vogelwelt und ihre zahlreichen mit Ferngläsern bewaffneten Beobachter wissen dies zu schätzen.

Blick auf den Nonnensee bei Bergen
Vögel auf dem Nonnensee auf Rügen
Hinweisschild über den Nonnensee

Die Sage vom Nonnensee:
Vor vielen hundert Jahren war an der Stelle, wo heute der Nonnensee liegt, festes Land, und da stand ein großes Nonnenkloster. Die Nonnen des Klosters waren so reich, dass alle ihre Gerätschaften aus purem Gold waren. Sie waren aber so geizig, dass sie niemandem etwas gaben. Sie wurden immer übermütiger, und als sie große Mengen Salz streuen ließen, um im Sommer Schlitten fahren zu können, war es mit ihrer Herrlichkeit jäh und schrecklich zu Ende. Das Kloster versank in einer Nacht und niemals wieder wurde eine Spur davon gesehen. Bald bildete sich ein See, der die ganze Umgebung des Klosters überflutete.

Weitere Informationen

 

Wikipedia
Nonnensee

Stadt Bergen
Nonnensee