Seite auswählen

Am 11. August 1911 erfolgte die Grundsteinlegung für die evangelische Kirche in Binz. Mit der Entwicklung zum führenden Badeort Rügens, konnte es weder den Einheimischen noch den Gästen zugemutet werden, in das 7 km entfernte Zirkow zum Gottesdienst zu gehen. Schließlich wurde das Gotteshaus 1913 eingeweiht. Der dunkle, hölzerne Altar ist ein Werk des Tiroler Bildschnitzers Ferdinand Stufflesser. 1912 wurde die Orgel von der bekannten Stettiner Firma Grüneberg für die Kirche gebaut und zwischenzeitlich überholt.

Außergewöhnlich: rundes Glasfenster im Chor stellt als Sinnbild Christi das Lamm Gottes mit der Kreuzfahne dar

Umgebung: Bäderarchitektur

 

Dorfkirche Binz
Weitere Informationen

Kirche und Innenraum ev. Kirche Binz im Jahr 2005

© Fotos Rolf Böhm, Januar 2005