Seite auswählen

Ralswiek war schon im frühen Mittelalter wirtschaftliches Zentrum Rügens. Nach der Christianisierung kam der Ort in den Besitz des dänischen Bistums Roskilde und wurde kirchliches Verwaltungszentrum. Dennoch war Ralswiek nie Kirchdorf, die Gottesdienste wurden in der Probstei abgehalten.

1907 bekamen die Ralswieker eine eigene Holzkapelle, die in Schweden gefertigt und dann im Auftrag des Bauherren des Schlosses, Graf Douglas, hier aufgebaut wurde. Trotz ihrer einfachen Ausstattung ist sie einige Minuten Aufenthalt wert.

Umgebung: Schloss Ralswiek

 

Holzkapelle Ralswiek
Weitere Informationen

Schwedenkirche Ralswiek 2005

© Fotos Rolf Böhm, Januar 2005